*
Menu
Willkommen Willkommen
Unsere Praxis Unsere Praxis
Die Räume Die Räume
Behandlung Behandlung
Crozat Crozat
Bionator Bionator
Ergänzende Therapien Ergänzende Therapien
Links & Infos Links & Infos
Kontakt/Anfahrt Kontakt/Anfahrt
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Buch Balters
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Die Crozat-Apparatur 

Einsatzgebiete der Crozat-Apparatur

Der Einsatz der Crozat-Apparatur kann im Rahmen der Bionator-Therapie und den begleitenden ganzheitlichen Therapien in einigen Fällen besonders hilfreich sein. Vor allem beim Öffnen von Lücken für verlagerte Zähne, bei der Entwicklung starker Zahnbogeneinengungen und beim Einordnen gedrehter Zähne. Anders als der Bionator ist die Crozat-Apparatur für Einzelbereiche und Einzelzähne gedacht. Sie ist besonders geeignet, die Entwicklung der Zahnbögen in 3-dimensionaler Richtung zu unterstützen.

Die Apparatur und ihre Aufgaben:

 
Das Crozat-Gerät ist eine herausnehmbare Apparatur, die einzelne Zähne gezielt angreift, um den Kiefer entwickeln zu helfen und die Ordnung und Aufrichtung der Molaren, Prämolaren, Eckzähne und Frontzähne zu unterstützen.
 
Nur ein ganz geringer Druck ist notwendig, um Veränderungen herbeizuführen, und die anzuwendenend Kräft sind dank der Crozat-Apparatur sehr fein dosierbar und gleichzeitig zielgenau, sowie mehrdimensional einsetzbar. So kann man z.B. einen Zahnbogen gleichzeitig in einem Bereich enger stellen und in einem anderen Bereich weiten.
 
Wie beim Bionator, so geht es auch bei Crozat um die Schaffung von symmetrischen Gegebenheiten im Gebissystem in alle Richtungen des Raums, damit beide Kieferhälten deckungsgleich sind.
 

Die Beweglichkeit

 
Die Crozat-Apparatur ist außerordentlich zierlich und lässt der Zunge freien Raum. Sie beeinträchtigt weder das Sprechen noch die Zungen- oder Schluckfunktion. Die Elastizität des Zahnhalteapparates bleibt erhalten, der Knochen, alle beteiligten Muskeln und Bänder, das Bindegewebe, der Kauvorgang und die Atmung werden bei der Veränderung mit einbezogen.
 

Indikation und Dauer der Behandlung

 
Die Anwendung des Crozat-Gerätes ist etwa vom 6. bis zum 60. Lebensjahr möglich. Crozat-Behandlungen dauern in der Regel zwischen zwei und drei Jahren.
 
 

Geschichte der Crozat-Therapie

Die Crozat-Methode wurde in den 20er Jahren von Dr. Georg Bernhard Crozat eingeführt und später von Dr. Albrecht Wiebrecht bei Crozat selbst erlernt und fortgeführt. Wiebrecht gelang es, diese erfolgreiche und vielseitige Regulierungsmethode besonders in den USA, aber auch in Europa und Asien zu verbreiten. Dr. Christoph Herrmann entwickelt diese Therapie seit nunmehr über 30 Jahren erfolgreich in Kombination mit dem Bionator stetig weiter. 

 

 

Die Crozat-Apparatur - ein wichtiger Bestandteil der ganzheitlichen Kieferorthopädie

 

Behandlungsbeispiel Eckzahn Außenstand  

Vor Behandlungsbeginn:


Nach 3 Jahren Crozat-Behandlung:

 

Copyright
Copyright 2009-2014 Fachzahnärzte für Kieferorthopädie Drs. Christoph und Bernhard Herrmann, Heidelberg - Webservice: www.heidelweb.de
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail